Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Reiserecht Ohne Hinflug zurück – das geht

Ein Rückflugticket bleibt auch dann gültig, wenn der Reisende den Hinflug verpasst hat. Das hat das Landgericht Frankfurt entschieden (2-2 O 243/07).

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zahlreicher Fluggesellschaften enthalten Klauseln, denen zufolge Tickets ungültig werden, wenn sich Kunden nicht an die gebuchte Reihenfolge halten. Diese Praxis sei unzulässig, stellten die Frankfurter Richter klar. Damit gewann der Bundesverband der Verbraucherzentralen (vzbv) ein Musterverfahren gegen British Airways, der Richterspruch ist allerdings noch nicht rechtskräftig.

Derzeit laufe ein weiteres Verfahren gegen die Lufthansa, teilte der Verband mit. Die Verbraucherschützer haben 15 weitere Fluggesellschaften wegen ähnlicher Klauseln in den Geschäftsbedingungen abgemahnt, darunter Air France, Austrian Airlines und Spanair.

Startseite
Serviceangebote