Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Reiseveranstalter Alltours-Gründer Verhuven übernimmt wieder die Geschäftsführung

Der Gründer und Alleingesellschafter des Reiseveranstalters wollte sich eigentlich aus dem Tagesgeschäft zurückziehen. Nun folgt eine Kehrtwende.
Kommentieren
Der 67-jährige Gründer des Reiseveranstalters kehrt wieder an die Spitze des Unternehmens zurück. Quelle: dpa
Willi Verhuven

Der 67-jährige Gründer des Reiseveranstalters kehrt wieder an die Spitze des Unternehmens zurück.

(Foto: dpa)

DüsseldorfDer 67-jährige Gründer und Alleingesellschafter des Reiseveranstalters Alltours, Willi Verhuven, hat mit sofortiger Wirkung den Vorsitz der Geschäftsführung der Alltours Flugreisen GmbH übernommen. Der bisherige Vorsitzende der Geschäftsführung, Markus Daldrup, werde mit Ablauf des kommenden Jahres aus dem Unternehmen ausscheiden, teilte Alltours am Donnerstag in Düsseldorf mit.

Zu den Hintergründen der Personalie wollte Alltours auf Anfrage zunächst keine Stellung nehmen.

Verhuven hatte eigentlich bereits vor mehreren Jahren seinen Rückzug aus dem Tagesgeschäft in Aussicht gestellt und angekündigt, sich auf strategische Aufgaben konzentrieren zu wollen. Die „Süddeutsche Zeitung“ hatte ihm jedoch vor zwei Jahren einen „beachtlichen“ Verschleiß an Nachfolgern bescheinigt. Daldrup hatte 2016 den Vorsitz beim Reiseveranstalter Alltours Flugreisen übernommen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Reiseveranstalter: Alltours-Gründer Verhuven übernimmt wieder die Geschäftsführung"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.