Rorsted wird Adidas-Chef Drei Streifen, eine Hoffnung

Adidas holt Henkel-Chef Rorsted an seine Spitze. Anleger sind begeistert, der Aktienkurs legt kräftig zu. Doch auf den Dänen wartet eine schwere Aufgabe: Er muss zum dominanten Weltmarktführer Nike aufschließen.
Der Manager wechselt von Henkel zu Adidas. Quelle: dpa
Kasper Rorsted

Der Manager wechselt von Henkel zu Adidas.

(Foto: dpa)

München, KölnSeinen Weihnachtswunsch erfüllte sich Kasper Rorsted vor wenigen Wochen selbst: Im Internet bestellte der Henkel-Chef den Langstrecken-Laufschuh „Meta-Run“, ein anspruchsvolles Modell für 250 Euro.

Bei Adidas, seinem künftigen Arbeitgeber, wird sich der passionierte Läufer wohl kaum mit dem Schuh der japanischen Marke Asics sehen lassen. Anfang August wechselt Rorsted in den Vorstand des renommierten Sportkonzerns, zwei Monate später übernimmt der 53-Jährige den Chefsessel. Herbert Hainer, der Adidas seit 2001 führt, werde seinen bis Frühjahr 2017 laufenden Vertrag nicht komplett erfüllen, teilte Adidas am Montag mit.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Rorsted wird Adidas-Chef - Drei Streifen, eine Hoffnung

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%