Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Serie „Gekündigt – was nun?“ Die besten Tipps für einen souveränen Abgang im Job

Die rechtzeitige Ankündigung, die richtigen Worte, die angemessene Verabschiedung: Betroffene werden von einem guten Abgang selbst profitieren.
  • Gary Burnison
13.07.2020 - 17:00 Uhr
Auch bei einer unfreiwilligen Trennung haben Anstand und Sachlichkeit oberste Priorität. Quelle: imago images / Panthermedia
Abschied mit Stil

Auch bei einer unfreiwilligen Trennung haben Anstand und Sachlichkeit oberste Priorität.

(Foto: imago images / Panthermedia)

Machen Sie sich bewusst: Ihr Abgang wirkt sich auf Ihr weiteres Berufsleben aus. Egal, ob Sie gekündigt wurden oder selbst entschieden haben, das Unternehmen zu verlassen. Das Schlimmste, was ein Angestellter in dieser Situation tun kann, ist, sang- und klanglos zu verschwinden. „Das ramponiert Ihren Ruf schwer“, warnt Gary Burnison. Er ist Chef der Personalberatung Korn Ferry, die international Spitzenpositionen besetzt. Seine sechs Tipps für einen professionellen Abschied:

Bekanntgabe

Warten Sie mit der Information, dass Sie das Unternehmen verlassen werden, nicht bis zur letzten Minute. Mindestens zwei Wochen Zeit sollten Kollegen und Kunden oder Geschäftspartner haben, um sich mit der Nachricht vertraut zu machen, dass Sie demnächst nicht mehr ihr gewohnter Ansprechpartner sein werden.

Verabschieden Sie sich nicht an einem Freitagnachmittag per Mail an den Riesen-Verteiler. Nehmen Sie sich lieber Zeit für einen persönlichen Abschied. Sollten Sie fern der Firmenzentrale arbeiten, planen Sie dazu eine Telefon- oder Videokonferenz ein.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%