Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Serie: Strategie-Galerie (10) Zum Beispiel General Electric

Was die Konzentration auf ein paar einfache Entscheidungskriterien bewirkt, zeigt der Mischkonzern General Electric (GE). Als Jack Welch dort das Zepter übernahm, gab er eine simple Devise aus: Wir sind in jedem Geschäftsfeld die Nummer eins - wenigstens aber Nummer zwei. Bereiche, die das nicht schaffen, werden verkauft oder dicht gemacht. Das brachte Welch zunächst den Spitznamen "Neutronen-Jack" ein, der GE-Börsenwert stieg jedoch während seiner Amtszeit um 400 Milliarden Dollar.

Das Gegenbeispiel liefert eine Studie, die über 50 Insolvenzfälle untersuchte: Im Stammgeschäft vernachlässigten viele der gescheiterten Manager den hohen relativen Marktanteil, der die Grundlage einer starken Position ist. Sie verzettelten sich also nicht etwa auf diversen Nebenkriegsschauplätzen, sondern hatten Probleme im Hauptgeschäft. Es zeigt sich, dass es ein paar simple Grundregeln für unternehmerischen Erfolg gibt und viele Manager glauben, sie könnten sie einfach ignorieren.bab.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite