Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Siegfried Russwurm Ex-Siemens-Manager soll angeblich in Thyssen-Krupp-Aufsichtsrat wechseln

Laut einem Bericht soll Siegfried Russwurm in den Aufsichtsrat des Industriekonzerns wechseln. Bis 2017 war der Manager Vorstandsmitglied von Siemens.
Kommentieren
Aktuell ist der Manager Aufsichtsratschef des Maschinenbauers Voith. Quelle: dpa
Siegfried Russwurm

Aktuell ist der Manager Aufsichtsratschef des Maschinenbauers Voith.

(Foto: dpa)

Frankfurt, Düsseldorf Der frühere Siemens-Manager Siegfried Russwurm soll Insidern zufolge in den Aufsichtsrat von Thyssen-Krupp einziehen. Der 55-Jährige solle für die Kapitalseite die Nachfolge von Hans-Peter Keitel antreten, sagten mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters. Thyssen-Krupp lehnte eine Stellungnahme ab.

Russwurm war von 2008 bis 2017 Vorstandsmitglied bei Siemens. Russwurm ist Vorsitzender des Aufsichtsrats und Gesellschafterausschusses des Maschinenbauers Voith.

Während des Führungschaos bei Thyssen-Krupp im Sommer vergangenen Jahres war Russwurm auch als Nachfolgerkandidat des zurückgetretenen Vorstandschefs Heinrich Hiesinger gehandelt worden. Hiesinger war 2010 von Siemens zu Thyssen gewechselt und hatte dort im Juli nach Differenzen mit Investoren die Brocken hingeworfen.

Sein Nachfolger ist der langjährige Finanzchef Guido Kerkhoff, dessen Kurs nun Russwurm mit kontrollieren soll.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Siegfried Russwurm: Ex-Siemens-Manager soll angeblich in Thyssen-Krupp-Aufsichtsrat wechseln"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote