Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Skandinavien Norske Skog feuert Konzernchef wegen schlechter Zahlen

Norske Skog, einer der größten Zeitungspapierhersteller der Welt, Unternehmenschef Jan Oksum (55) den Stuhl vor die Tür gesetzt. Norske Skog war im vergangenen Jahr massiv in die Verlustzone geraten - nun reichte es dem Aufsichtsrat.

HB OSLO. Wie der Aufsichtsratsvorsitzende Lars Wilhelm Grøholt in Oslo mitteilte, seien „die schlechten Ergebnisse über eine längere Zeit“ der Grund für die Trennung von Oksum nach zwei Jahren an der Spitze des Konzerns. Über die Nachfolge sei noch nicht entschieden. Man hoffe durch einen Wechsel an der Spitze auf höhere Erträge.

Er habe eine andere Auffassung als der Aufsichtsrat, erklärte Oksum, wollte sich aber nicht zu Einzelheiten äußern. Er erhält nach Medienangaben eine Abfindung von mehr als elf Millionen Kronen. Norske Skog hat bei Zeitungspapier einen Weltmarktanteil von 13 Prozent und bei Magazinpapier acht Prozent. Der Aktienkurs war im Februar deutlich gesunken, nachdem Norske Skog einen Nettoverlust von 997 Millionen Kronen (125 Millionen Euro) für das vierte Quartal und 854 Millionen Kronen für das Jahr 2005 ausgewiesen hatte. Im vergangenen Jahr setzte das Unternehmen mit Sitz im norwegischen Lysaker mehr als 25,7 Milliarden Kronen um.

Startseite
Serviceangebote