Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Wenn der Gründer geht

„Gerade bei jungen Unternehmen ist der Gründer so etwas wie ein Aushängeschild.“

(Foto: imago/photothek)

Premium Start-ups Verlässt ein Gründer sein Unternehmen, steht einiges auf dem Spiel

Wenn Gründer gehen, stehen immer Fragen der Machtverteilung im Raum. Wirtschaftlich gesehen, ist es für die Unternehmen wie eine OP am offenen Herzen.
26.04.2018 - 17:56 Uhr

Düsseldorf Es gibt Zeiten, in denen wird das Undenkbare denkbar: Zeiten wie jene, in denen Facebook vor wenigen Wochen steckte. Die Enthüllungen über die Weitergabe von Nutzerdaten an die Datenanalysefirma Cambridge Analytica stürzten das größte soziale Netzwerk der Welt in eine seiner schwersten Krisen.

Es war die neueste Meldung in einer Reihe von Fehlentwicklungen: Hasskommentare, Monopolvorwürfe und der Versuch russischer Einflussnahme auf die US-Präsidentschaftswahl im Jahr 2016 rüttelten schon zuvor kräftig an der Monstranz jener Weltverbesserei und Allgemeinwohlsverpflichtung, die Facebook ansonsten nur allzu gerne in die Welt trägt.

Mit der Krise tauchten Fragen auf – nicht zuletzt auch zum Gründer Mark Zuckerberg und seiner Rolle: Ist der 33-Jährige tatsächlich noch der Richtige für den Chefposten? Ist ihm der Aufstieg seiner Firma zu Kopf gestiegen?

Wer so etwas „Beispielloses“ wie Facebook schaffe, werde zwangsläufig „Dinge vermasseln“. Quelle: dpa
Facebook-Gründer Mark Zuckerberg

Wer so etwas „Beispielloses“ wie Facebook schaffe, werde zwangsläufig „Dinge vermasseln“.

(Foto: dpa)

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%