Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Stefan Meister geht Haniel bekommt neuen Finanzvorstand

Stefan Meister verlässt den Konzern. Sein Amt wird Florian Funck übernehmen.
Kommentieren

Duisburg Der Mischkonzern Haniel bekommt einen neuen Finanzvorstand. Stefan Meister (45) verlasse zum 31. August Haniel, teilte der Duisburger Familienkonzern am Donnerstag mit. Sein Amt werde Florian Funck (40) übernehmen, der bislang das gleiche Ressort bei der Haniel-Tochter Takkt inne hat.

Meister wechselt zur Kedge Capital, der Holding der Famile Bertarelli, wo er das operative Geschäft führt und zugleich Mitglied des Verwaltungsrates wird. „Wir bedauern den Wechsel von Stefan Meister sehr, freuen uns aber, mit Florian Funck ein großes Talent für den Vorstand gewonnen zu haben, das Haniel ausgezeichnet kennt“, sagte Haniel-Chef Jürgen Kluge laut Mitteilung.

Funcks Nachfolge bei Takkt wird Claude Tomaszewski, derzeit Group Finance Director bei der britischen Celesio-Tochter AAH Pharmaceuticals, antreten. Der Haniel-Konzern besitzt die Mehrheit am Pharmahändler Celesio und am Büroausstatter Takkt. Eine Minderheitsbeteiligung hält Haniel zudem am Handelskonzern Metro. Vollständige Haniel-Töchter sind der Rohstoffrecycler ELG und der Waschraumhygiene-Spezialist CWSboco.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Stefan Meister geht: Haniel bekommt neuen Finanzvorstand"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote