Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Manager Mollenkopf

Broadcoms Einsatz nach oben treiben.

(Foto: AFP)

Steve Mollenkopf Qualcomm-Chef leistet letzten Widerstand gegen Broadcom-Übernahme

Qualcomm-Chef Steve Mollenkopf ist dem Halbleiterhersteller seit 1994 treu – nun kämpft er um dessen Unabhängigkeit. Er hat nicht mehr viel Zeit.

Steve Mollenkopf kämpft den Kampf seines Managerlebens. Am 6. März wird für den CEO des Chipriesen Qualcomm klar werden, ob er noch einen Job hat. Dann wird es auf der Aktionärsversammlung zum Showdown zwischen Management, Aufsichtsrat und dem Rivalen Broadcom kommen.

Letzterer will Mollenkopfs Unternehmen in einem Deal übernehmen, der als der größte in die Geschichte der Techindustrie eingehen könnte. Broadcom will bislang nur 143 bis 149 Milliarden Dollar samt Schulden zahlen, Qualcomm hält laut „Financial Times“ 160 Milliarden Dollar für einen fairen Preis.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%