Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Supermarktkette Schwarz-Chef Klaus Gehrig übernimmt kommissarisch Kaufland-Führung

Nach dem überraschenden Abgang von Patrick Kaudewitz führt der Chef des Gesamtkonzerns die Kette. Gehrig gilt als engster Vertrauter des Eigentümers.
Kommentieren
Kaufland: Schwarz-Chef Klaus Gehrig übernimmt kommissarisch Spitze Quelle: dpa
Kaufland

Patrick Kaudewitz hatte die Handelskette in der vergangenen Woche überraschend verlassen.

(Foto: dpa)

DüsseldorfSchwarz-Chef Klaus Gehrig übernimmt kommissarisch die Führung der Supermarktkette Kaufland. Das teile die Schwarz-Gruppe, zu der neben Kaufland auch Lidl gehört, am Mittwoch mit. Die gelte, bis ein neuer Vorstandschef gefunden sei. Verwaltungsvorstand Frank Schumann soll als Gehrigs Vertreter in der Führungsmannschaft fungieren.

Der 70-jährige Gehrig leitet den Schwarz-Konzern seit 2004 und ist seit Jahrzehnten der engste Vertraute des Eigentümers Dieter Schwarz. Als Komplementär der Schwarz Unternehmenstreuhand KG verfügt er im Konzern über fast unbeschränkte Macht.

In der vergangenen Woche Kaufland-Chef Patrick Kaudewitz die Supermarktkette überraschend verlassen. Der 55 Jahre alte Manager lege sein Amt aus persönlichen Gründen nieder, hieß es von dem Unternehmen.

Kaudewitz stand seit 2015 an der Spitze der Supermarktkette, die zur Schwarz-Gruppe gehört. Insgesamt war der Manager mehr als 26 Jahre für die Unternehmensgruppe tätig, der auch Lidl angehört. Dort war der aus der Region Heilbronn stammende Wirtschaftswissenschaftler lange Jahre im Vorstand.

Gehrig machte bisher keinen Hehl daraus, dass er weiter voll und ganz auf das traditionelle stationäre Geschäft setzt. Das zeigt sich wie im Brennglas bei Kaufland: Dort hat er im vergangenen Jahr das Experiment mit einem Online-Lieferdienst nach nur kurzer Zeit beendet. Nun will er rund 100 Real-Märkte übernehmen und das Filialnetz in einem weitgehend gesättigten Markt ausbauen.

Der Manager hat die Schwarz-Gruppe zum viertgrößten Handelsunternehmen der Welt gemacht mit 400.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 100 Milliarden Euro.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

Mehr zu: Supermarktkette - Schwarz-Chef Klaus Gehrig übernimmt kommissarisch Kaufland-Führung

0 Kommentare zu "Supermarktkette: Schwarz-Chef Klaus Gehrig übernimmt kommissarisch Kaufland-Führung"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.