Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tognum-Boss Volker Heuer wird Topverdiener

Volker Heuer kann beruhigt in die Zukunft schauen. Der 58 Jahre alte Tognum-Chef  hält 2,3 Prozent der Aktien des Motorenbauers, Daimler und Rolls-Royce bieten 24 Euro pro Aktie - das wären knapp 75 Millionen für Heuer.
10.03.2011 - 14:52 Uhr Kommentieren
Volker Heuer Quelle: dpa

Volker Heuer

(Foto: dpa)

Stuttgart Tognum-Chef Volker Heuer hat einmal auf die Frage, was er persönlich an dem Börsengang des Friedrichshafener Motorenbauers verdiene, geantwortet: „Wir betrachten die Anteile als interessante Altersvorsorge.“ Die Antwort sollte im Jahr 2007 Befürchtungen ausräumen, das Management könne schnell Kasse machen. Der heute 58-Jährige hat seine Anteile behalten, aber wenn er im September seinen Platz räumt, fällt die Altersvorsorge äußerst üppig aus. Daimler will mit Rolls-Royce das Unternehmen übernehmen und bietet pro Aktie 24 Euro. Die Belegschaft hält rund zehn Prozent der Aktien, Heuer davon 2,3 Prozent und sein designierter Nachfolger Joachim Coers 1,7 Prozent. Damit würde Heuer knapp 75 Millionen Euro einstreichen, wenn er verkauft. Gezahlt hat er für die Aktien rund fünf Millionen Euro. Der schwedische Finanzinvestor EQT hatte dem damals vierköpfigen Vorstand um Heuer vor dem Börsengang 7,6 Prozent der Anteile zum Vorzugspreis überlassen.

Aber Heuer könnte noch mehr Geld kassieren. Mit Rolls-Royce und Daimler ist sich Heuer zwar über die Übernahme einig. Nur über den Preis wird noch gefeilscht. Als Vorstandschef ist das seine Pflicht, für die Anteilseigner so viel herauszuschlagen, wie eben möglich ist. Er verhandelt also nicht nur in eigener Sache, aber eben auch.

So oder so dürfte Heuer in seinem letzten Jahr als Vorstandschef zum Spitzenverdiener der deutschen Wirtschaft aufsteigen. Der in Markdorf am Bodensee wohnende Hobbysegler geht mit viel finanziellem Rückenwind in den Ruhestand. Heute wird der als nüchtern und verschlossen geltende Maschinenbauingenieur in Stuttgart ein letztes Mal die Tognum-Bilanz vorstellen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    Startseite
    0 Kommentare zu "Tognum-Boss: Volker Heuer wird Topverdiener"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%