Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Tückische Klauseln Leasing-Verträge sind für Laien oft undurchschaubar

Seite 2 von 3:

Generell kann sich die Rückgabe des geleasten Gegenstands als tückisch erweisen, denn im Vertrag wird in der Regel nur festgelegt, dass der geleaste Gegenstand in einem "dem Abnutzungsgrad entsprechenden Zustand" abzuliefern ist. Ein dehnbarer Begriff, sagt die Verbraucherschützerin Bextermöller. Ein kleiner Kratzer im Lack kann in dem Fall schon zu Meinungsverschiedenheiten führen und letztlich zu einer saftigen Nachzahlung.

Während der Vertragsdauer bleibt die Leasingfirma zwar Eigentümerin, dem Leasingnehmer werden allerdings im Kleingedruckten etliche Pflichten auferlegt zum Beispiel zur Instandhaltung und Reparatur des geleasten Gegenstands. Das heißt, der Leasingnehmer muss die vorgeschriebenen Wartungsarbeiten nicht nur pünktlich durchführen lassen, sondern auch auf eigene Rechnung.

Auch bei Mängeln ist der Leasingnehmer auf sich allein gestellt. Das Gewährleistungsrecht, ob auf Reparatur, Minderung des Kaufpreises oder Ersatz, muss er beim Hersteller oder Lieferanten durchsetzen, auch wenn er selbst nicht Käufer ist. Der Leasinggeber hält sich bei Reklamationen vornehm zurück.

Dazu kommt: Fällt der Computer vom Tisch oder wird der geleaste Wagen stark beschädigt, muss der Leasingkunde bis zum Ende der Vertragslaufzeit die monatlichen Raten begleichen, selbst wenn der Schaden ohne sein eigenes Verschulden zu Stande gekommen ist. Nur in bestimmten Fällen wie Totalschaden oder bei Diebstahl des geleasten Gegenstands hat der Leasingnehmer eine Chance, aus dem Vertrag herauszukommen, und selbst dann bleibt er oftmals auf einem Teil der Kosten sitzen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen