US-Starinvestor Buffett verschenkt seine Aktien

Jedes Jahr spendet US-Starinvestor Warren Buffett einen Teil seines gigantischen Vermögens – auch dieses Mal hat er sich nicht lumpen lassen. 2,6 Milliarden Dollar vergibt der 82-Jährige für den guten Zweck.
8 Kommentare
Warren Buffet: Ein Teil seiner Spende geht an die Stiftung von Bill Gates. Quelle: Reuters

Warren Buffet: Ein Teil seiner Spende geht an die Stiftung von Bill Gates.

(Foto: Reuters)

OmahaUS-Starinvestor Warren Buffett macht seinem Ruf als Wohltäter mal wieder alle Ehre: Der 82-Jährige verschenkt Aktien seiner Investmentholding Berkshire Hathaway an mehrere gemeinnützige Stiftungen. Der aktuelle Wert der Anteilsscheine liegt bei rund 2,6 Milliarden Dollar oder umgerechnet 2,0 Milliarden Euro.

Das größte Paket über etwa 2,0 Milliarden Dollar geht an die Stiftung seines Freundes und Microsoft-Gründers Bill Gates und dessen Frau Melinda, wie Berkshire Hathaway am Montag am Firmensitz in Omaha mitteilte. Die restlichen Anteilsscheine verteilen sich auf die Stiftungen seiner drei erwachsenen Kindern Susan, Howard und Peter sowie seiner eigenen Stiftung, die den Namen seiner verstorbenen Frau Susan Thompson Buffett trägt.

Buffett verschenkt jedes Jahr einen nennenswerten Teil seines Vermögens. Leisten kann er sich das locker: Er gilt als der drittreichste Mensch der Welt. Der Finanzdienstleister Bloomberg schätzte ihn zum Freitag auf 61,4 Milliarden Dollar. Buffett hatte Berkshire Hathaway mit klugen Spekulationen und Zukäufen zu einem der wertvollsten Unternehmen überhaupt gemacht.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

8 Kommentare zu "US-Starinvestor: Buffett verschenkt seine Aktien"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Das ist aber nicht für einen guten Zweck gedacht,
    Bill und Melinda Gates wollen alle Kinder in Afrika impfen lassen, daß denen aber die Quecksilber - Adjuvantien bekommen scheint bei ihrer körperlichen Verfassung zweifelhaft. Bill Gates Vater lehrte Eugenik, die Wissenschaft von der Reduzierung der Menscheit...
    J. Lippitsch

  • Eine Stiftung bekommt Geld zu einem bestimmten Zweck.Doch dieser Zweck ist nicht unbedingt rein.Wenn dieses Geld den Zweck hat bis über das eigene Ableben hinaus über andere zu bestimmen, dann ist es eine perfide Form des ewigen Lebens.

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

  • So so, der edle Warren Buffet....2 Milliarden gehen an die Bill und Melinda Gates Stiftung...Bill Gates, ein bekennender Eugeniker, der sich für Bevölkerungsreduktion einsetzt und mit seinen Impfaktionen die Menschen in der dritten Welt krank und unfruchtbar macht.(...)
    Hätte Warren Buffet, im Land der 50 Millionen Empfänger von Lebensmittelmarken (USA) ein paar Schulen gebaut oder in Afrika ein paar Brunnen bohren lassen damit die Bevölkerung dort Zugang zu sauberem Trinkwasser hat, ja das wäre wahrlich eine edle Tat gewesen. (...) Beitrag von der Redaktion editiert. Bitte bleiben Sie sachlich.

  • Zitate:
    „Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen" (Original engl.: ”There’s class warfare, all right, […] but it’s my class, the rich class, that’s making war, and we’re winning.” - im Interview mit Ben Stein in New York Times, 26. November 2006)

    Meine Freunde und ich sind lange genug von einem Milliardär-freundlichen Kongress verhätschelt worden" - zitiert bei Frankfurter Allgemeine faz.net 15. August 2011
    ("My friends and I have been coddled long enough by a billionaire-friendly Congress. It’s time for our government to get serious about shared sacrifice." - Stop Coddling the Super-Rich, by Warren E. Buffett, New York Times 14. August 2011

  • Danke, Du nimmst mir die Worte aus dem Mund.

  • Guter Zweck? Steuersparen mit Geldvermehrung soll ein guter Zweck sein?

  • [...]
    wenn seine wirtschaftspraktiken humaner wären, sähe die welt auch schon viel besser aus.

    zudem wird er die spende von der steuer absetzen. also zahlt zwischen 40&50% seiner großzügigen spende der ebenso edle steuerzahler. vielleicht auch nur 20-30%, wenn er wie in diesen korrupten kreisen üblich, die steuer in der regel vermieden wird.

    meinetwegen können sie nach warren buffett eine halle in stuttgart benennen...

    Beitrag von der Redaktion editiert. Bitte bleiben Sie sachlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%