Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

VDA Bernhard Mattes bleibt Chef-Lobbyist der deutschen Autobranche

Mattes wurde als Präsident des Verbands der deutschen Autobranche bestätigt. Neu im Vorstand ist Audi-Interimschef Bram Schot.
Kommentieren
VDA: Bernhard Mattes bleibt Präsident Quelle: dpa
Bernhard Mattes

Der ehemalige Chef von Ford Deutschland bleibt oberster deutscher Autolobbyist.

(Foto: dpa)

Berlin Bernhard Mattes bleibt in den kommenden zwei Jahren oberster Lobbyist der deutschen Autobranche. Die Mitglieder des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) bestätigten den früheren Chef von Ford Deutschland einstimmig in seinem Amt als Präsident, wie der VDA am Freitag mitteilte.

Der 62-Jährige hatte den Posten am 1. März von Ex-Verkehrsminister Matthias Wissmann übernommen. Neu im Vorstand ist Audi-Interimschef Bram Schot, die übrigen Mitglieder des Gremiums um Vizepräsident und Daimler-Chef Dieter Zetsche wurden wiedergewählt.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "VDA: Bernhard Mattes bleibt Chef-Lobbyist der deutschen Autobranche"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote