Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Venture Capital Kaum einer wagt es

Seite 2 von 2:

„Für die Volkswirtschaft ist das fatal“, bestätigt Brandis. Grundlagenforschung wird damit im Ausland gewinnbringend verwertet, wo auch die Arbeitsplätze entstehen. Dabei können in den Venture-Capital-Portfolios wahre Schätze schlummern: So brachte Earlybird 2005 beispielsweise den seit sechs Jahren finanzierten Online-Hypothekenvermittler Interhyp an die Börse. Bewertung am ersten Handelstag: 350 Mio. Euro.

Laut Branchenverband BVK sank das eingesammelte Volumen für Venture-Capital-Investitionen 2008 um rund ein Drittel auf 379 Mio. Euro – Besserung ist nicht in Sicht. „Das Fundraising wird 2009 weiter sinken“, prognostiziert Brandis. Frühstens 2010 erwartet er eine Umkehr.

Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote