Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Verfassungsbeschwerde des ZDF TV-Aufnahmen im Gerichtssaal sind grundsätzlich zulässig

Fernsehaufnahmen im Gerichtssaal sind bei Prozessen von öffentlichem Interesse vor und nach der Verhandlung grundsätzlich zulässig. Das hat das Bundesverfassungsgericht entschieden.

dpa KARLSRUHE. Allerdings dürfen die Gerichte Maßnahmen zum Schutz der Verfahrensbeteiligten ergreifen - etwa durch die Anonymisierung von Aufnahmen, heißt es in einem am Dienstag veröffentlichten Beschluss. Damit gab das Karlsruher Gericht einer Verfassungsbeschwerde des ZDF statt. Der Sender hatte sich gegen den Ausschluss der Kamerateams beim Prozess vor dem Landgericht Münster gegen 18 Bundeswehrausbilder wegen der Misshandlung von Rekruten gewehrt.

Startseite
Serviceangebote