VW, Deutsche Bank, Siemens, Thyssen-Krupp Der Mythos vom Wandelfalken

Hast du ein Konzernproblem, musst du die Kultur umdrehen: Nach diesem Motto agieren viele Topmanager in Krisensituationen – nicht nur bei VW. Kann so ein abrupt verordneter Kulturwandel überhaupt gelingen?
Kulturwandel noch nicht abgeschlossen. Quelle: dpa
Thyssen-Krupp-Chef Heinrich Hiesinger

Kulturwandel noch nicht abgeschlossen.

(Foto: dpa)

DüsseldorfDie Bilder ähneln sich und die Worte erst recht. Wolfsburg: Der frisch installierte Volkswagen-Chef Matthias Müller ruft am 10. Dezember 2015 den „Kulturwandel“ im gesamten Autokonzern aus. Bochum: Heinrich Hiesinger, der Vorstandsvorsitzende von Thyssen-Krupp, tritt am 18. Januar 2013 vor die Aktionäre und beteuert, wie ernst es ihm mit „dem erforderlichen Kulturwandel“ sei. Berlin: „Wertsteigerung & Kulturwandel“ steht als Motto unter der „Vision 2020“, die Siemens-CEO Joe Kaeser am 7. Mai 2014 präsentiert. Frankfurt: Deutschlands größtes Kreditinstitut betreibt auf seiner Website gleich eine ganze Rubrik unter der Überschrift „Kulturwandel bei der Deutschen Bank“.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: VW, Deutsche Bank, Siemens, Thyssen-Krupp - Der Mythos vom Wandelfalken

Serviceangebote