Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Web 2.0 Best Practice Cases im E-Commerce

Der Arbeitskreis Erfolgsfaktoren der Fachgruppe E-Commerce im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. veröffentlicht eine Bestandsaufnahme zum Thema "Web 2.0 und E-Commerce".

Der Leitfaden, von AK-Leiter Gregor Eberhard (Deutsche Telekom, T-Online) und Christian Strasheim (Vertical Commerce GmbH) zusammengestellt, beinhaltet eine Relevanzbewertung verschiedener Web 2.0-Elemente sowie ausführliche Beschreibungen und Beurteilungen verschiedener Fallbeispiele. Der Leitfaden thematisiert Einsparpotenziale, die Aufwertung des Einkauferlebnisses, die Dezentralisierung des traditionellen Online-Handels und die Einbeziehung der Käufer in Vermarktungs- und Verkaufsprozesse.

"Uns war es wichtig, zu zeigen, was schon jetzt relativ problemlos möglich ist", fasst AK-Leiter Gregor Eberhard zusammen. Wer sein Angebot innovativ im Internet vermarkten möchte, käme nicht mehr an der Relevanz von Social Bookmarking, RSS-Feeds oder auch Blogs vorbei. Das 32 Seiten umfassende Dokument "Web 2.0 & E-Commerce" des Arbeitskreises Erfolgsfaktoren im E-Commerce kann unter www.bvdw.org/wissenspool/leitfaeden kostenlos herunter geladen werden.

Startseite
Serviceangebote