Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wochenzeitung Giovanni di Lorenzo bleibt fünf weitere Jahre bei der „Zeit“

Der Chefredakteur der „Zeit“ setzt seinen erfolgreichen Weg fort: Für weitere fünf Jahre bleibt der 59-Jährige an Bord der Wochenzeitung.
Kommentieren
Hat die „Zeit“ in ein modernes Meinungsführer-Medium verwandelt. Quelle: dpa
Giovanni di Lorenzo

Hat die „Zeit“ in ein modernes Meinungsführer-Medium verwandelt.

(Foto: dpa)

Hamburg Kontinuität ist vielleicht nicht das erste Stichwort, das einem zu den Spitzenjobs der deutschen Medienbranche einfällt: Digitaler Wandel und die teils hektische Suche nach neuen Geschäftsmodellen hat dazu geführt, dass die Halbwertszeit von Chefredakteuren und Verlagsleitern deutlich abgenommen hat.

Da darf es dann schon als Sensation gelten, wenn der Vertrag von Giovanni di Lorenzo als „Zeit“-Lenker ein weiteres Mal verlängert wird, und das sogar um fünf Jahre bis 2023. Über die Personalie hatte zunächst „kress.de“ berichtet.

Immerhin führt di Lorenzo die Hamburger Wochenzeitung (die wie das Handelsblatt von der Stuttgarter DvH Medien gesteuert wird) bereits seit 2004 an. In dieser Zeit hat er das einst arg onkelige Blatt in ein modernes Meinungsführer-Medium verwandelt, das gegen den Branchentrend auch seine Auflage steigern konnte.

Di Lorenzo fungiert nebenbei noch als Moderator der Talkshow „3 nach 9“ sowie als Herausgeber des Berliner „Tagesspiegel“, den er vor seiner „Zeit“-Zeit fünf Jahre lang als Chefredakteur weiterentwickelte. Davor war der heute 59-Jährige unter anderem bei der „Süddeutschen Zeitung“ als Ressortleiter der Seite drei aktiv.

  • HB
Startseite

0 Kommentare zu "Wochenzeitung: Giovanni di Lorenzo bleibt fünf weitere Jahre bei der „Zeit“"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote