Zwei Kandidaten sind angeblich noch im Rennen Conti-Vize Ziebart Favorit für Infineon-Chefsessel

Seite 2 von 3:

Vor einem Jahr hatte Ziebart noch in Berlin gemeinsam mit Infineon-Chef Ulrich Schumacher über die Zukunft des Standorts Deutschland diskutiert. Die Attraktivität des Standorts könne nur durch die permanente Bereitschaft zu Veränderungen erhalten werden, waren sich die beiden damals einig. Als Nachfolger Schumachers müsste Ziebart nun auch entscheiden, ob weitere Konzernteile ins Ausland verlagert werden. Die Pläne hatten Schumacher zu einem Feindbild für viele Arbeitnehmervertreter gemacht.

Derzeit ist der 54-jährige Niedersachse stellvertretender Chef des Reifenkonzerns Continental. Im Vorstand ist er für den Bereich Automotive Systems verantwortlich, in dem unter anderem elektronische Brems- und Airbag-Systeme gefertigt werden. „Er war schon immer ein Experte für die Prozessbeherrschung“, sagt ein Branchenkenner. Auch Infineon werde in einigen Jahren nicht mehr nur reine Chips herstellen, sondern integrierte Kleinstmodule. Im Systemlösungs-Geschäft sind deutlich höhere Margen zu erzielen. Hier könne Ziebart seine Erfahrung von Conti mitbringen. Noch aber ist alles offen, Verträge sind noch nicht unterschrieben.

Ziebart hatte 1973 sein Maschinenbau-Studium an der Technischen Universität in München als Diplom-Ingenieur abgeschlossen. Drei Jahre blieb er an der TU, arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Mechanik und promovierte 1976. Im Anschluss ging es direkt zu BMW, wo Ziebart zunächst in der Fahrzeugvorentwicklung und in der Fertigung arbeitete und schnell aufstieg. 1992 wurde er Leiter der Hauptabteilung Karosserie und Fahrzeugelektronik. In den Folgejahren leitete er den Bereich Kleine Baureihe und war so für den Erfolg der aktuellen 3er-Reihe verantwortlich. 1999 rückte der Entwickler folgerichtig in den Vorstand auf. Er wurde berufen, als Vorstandschef Bernd Pischetsrieder über das Rover-Problem stolperte.

Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%