Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Asset Backed Securities Finanzierung ohne Bilanzwirkung

Nach Einschätzung der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) kann der Einsatz von so genannten Asset Backed Securities (ABS) die Finanzierungssituation von gehobenen Mittelständlern spürbar verbessern.

HB DÜSSELDORF. "Bei ABS handelt es sich um eine Finanzierungsmöglichkeit über den Kapitalmarkt außerhalb der Bilanz, was zu einer vorteilhaften Bilanzstruktur führen kann", erklärt Joachim E. Schielke, LBBW- Vorstand für Unternehmenskunden.

"Im Vergleich zu anderen entwickelten Ländern ist die Eigenkapitalausstattung der deutschen Unternehmen sehr gering", ergänzt Schielke, "diese Kenngröße liegt in den USA, Großbritannien und Frankreich deutlich günstiger. Vor dem Hintergrund von Basel II und den damit verbundenen Ratinganforderungen ist dies ein klarer Wettbewerbsnachteil, der kompensiert werden muss."

Wichtig sei dabei ein vernünftiger Mix der verschiedenen Finanzierungsinstrumente, der ein Zusammenspiel von Eigenkapital, Kreditfinanzierung und Finanzierungslösungen außerhalb der Bilanz, wie Leasing und ABS, vorsehe. Das besondere Augenmerk richte sich dabei auf die in Deutschland bisher vernachlässigte ABS-Finanzierung. Durch eine neu entwickelte, standardisierte Lösung komme die LBBW nun den Erfordernissen sowohl der Mittelständler wie auch des Kapitalmarkts entgegen.

Um die Nutzung von ABS für gehobene mittelständische Firmen mit einer Umsatzgröße ab etwa 150 Mill. Euro so unbürokratisch wie möglich zu gestalten, hat die Landesbank Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit der Stuttgarter Rechtsanwaltskanzlei Hennerkes, Kirchdörfer & Lorz unter dem Namen "ABS Kompakt" ein spezielles Verfahren entwickelt, über das die LBBW unter [email protected] detailliert informiert.

Handelsblatt Zukunft Mittelstand Newsletter
Startseite