Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Die neuen Gründer – Myright Per Click gegen Volkswagen

Ein Hamburger Start-up will Verbrauchern im VW-Abgasskandal zu ihrem Recht verhelfen und legt sich mit dem Autoriesen an. Die Gründer haben bereits gezeigt, dass sie mit Klagen erfolgreich sind – in der Flugbranche.
Das Start-up Myright und die Anwälte von Hausfeld verklagen Volkswagen. Quelle: dpa
VW-Auspuff

Das Start-up Myright und die Anwälte von Hausfeld verklagen Volkswagen.

(Foto: dpa)

HamburgAls der Skandal um manipulierte Abgaswerte bei Volkswagen im September 2015 hochkochte, dachten Jan-Eike Andresen und sein Mitgründer Sven Bode: „Wieder sind es die Verbraucher, die geprellt werden“, erinnert sich Andresen. Dann kam der Gedanke: „Wollen wir da nicht was machen?“ Mit Jens Hopfer als drittem Gründer starteten sie Myright im Sommer 2016. Am Montag nun hat das Start-up in München seine zweite Klage auf Schadensersatz gegen den Wolfsburger Autobauer eingereicht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Handelsblatt Zukunft Mittelstand Newsletter