Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Die neuen Gründer – Wingly Mitflieger gesucht

Die Internetwirtschaft teilt Autos und Betten. Warum nicht auch die Cessna? Wingly konzentriert sich dabei aber darauf, Privatpiloten und Fluggäste zusammenzubringen – und will so das teure Hobby erschwinglicher machen.
Wingly ist derzeit in Europa der Marktführer bei den Mitflugzentralen. Quelle: dpa
Privatflugzeug über den Wolken

Wingly ist derzeit in Europa der Marktführer bei den Mitflugzentralen.

(Foto: dpa)

Frankfurt Mitfahren, mitwohnen – warum nicht auch mitfliegen. Das dachte sich Lars Klein und machte sich in Berlin an die Arbeit. Die Voraussetzungen waren da. Seit dem elften Lebensjahr programmiert Klein. Alles hat er sich selbst beigebracht. Und: Seine Leidenschaft ist das Fliegen. Seine Plattform fürs Mitfliegen habe er dann bei einer Investorenbörse vorgestellt, berichtet Klein: „Daraufhin wurde ich von den anderen beiden angesprochen, ob wir uns nicht zusammentun sollen.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Die neuen Gründer – Wingly - Mitflieger gesucht

Serviceangebote