Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Die neuen Gründer – Wirkaufendeinenflug.de Der Schrecken der Lüfte

400 Euro für einen verspäteten Flug? Wer dem Hamburger Start-up Wirkaufendeinenflug.de seine Ersatzansprüche abtritt, erhält umgehend Bares. Inkasso mit Algorithmus, das die Fluggesellschaften unter Druck setzt.
Bei ausgefallenen Kurzstreckenflügen winkt eine Entschädigung von 250 Euro. Quelle: Pressefoto
App von Wirkaufendeinenflug.de

Bei ausgefallenen Kurzstreckenflügen winkt eine Entschädigung von 250 Euro.

(Foto: Pressefoto)

Hamburg Vier Jahre lang verklagte ein Fluggast die Airline von Thomas Cook auf Entschädigung, schließlich hatte sie ihn beim Abflug aus Kuba 22 Stunden lang warten lassen. Doch die Reisefirma weigerte sich hartnäckig. Selbst eine gerichtliche Zahlungsaufforderung schlug sie in den Wind. Erst als ein Gerichtsvollzieher auf dem Flughafen Salzburg drohte, ein Flugzeug der Gesellschaft auf dem Rollfeld zu pfänden, bekam der Kläger die verlangten 600 Euro. Und das auch nur, weil der Flughafen die Summe vorstreckte, um Behinderungen zu vermeiden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Der Handelsblatt Expertencall

Mehr zu: Die neuen Gründer – Wirkaufendeinenflug.de - Der Schrecken der Lüfte