Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Alex Bouaziz und Shuo Wang Deel: Diese Gründer bereiten den Weg in die dezentrale Arbeitswelt

Das selbst dezentrale Start-up hilft Firmen, Papierkram für freie Mitarbeiter im Ausland zu erledigen. Dabei kann es auf namhafte Investoren zählen.
07.09.2020 - 04:00 Uhr Kommentieren
Die beiden Gründer wollen mit ihrer digitalen Plattform Deel das Verhältnis zwischen Arbeitgebern und ihren freien Mitarbeitern im Ausland verbessern. Quelle: Deel
Deel-Gründer Shuo Wang und Alex Bouaziz

Die beiden Gründer wollen mit ihrer digitalen Plattform Deel das Verhältnis zwischen Arbeitgebern und ihren freien Mitarbeitern im Ausland verbessern.

(Foto: Deel )

London Schon lange vor Corona hatte Alex Bouaziz die Potenziale des Homeoffice erkannt. „Wir haben immer Remote-Teams aufgebaut, weil wir es uns nicht leisten konnten, in San Francisco Leute anzustellen“, erzählt der 27-jährige Gründer von Deel.

Das Start-up aus dem Silicon Valley hilft Unternehmen gegen eine Monatsgebühr von 35 Dollar, sämtlichen Papierkram für freie Mitarbeiter im Ausland über eine digitale Plattform abzuwickeln. Dazu zählen Verträge, Abrechnungen und Gehaltszahlungen in verschiedenen Währungen. Künftig sollen Dienstleistungen wie die Krankenversicherung hinzukommen. Deel will so das oft entfremdete Verhältnis zwischen Arbeitgebern und ihren Einzelkämpfern im Ausland verbessern.

Seit diesem Sommer bietet Deel seine Dienste auch in Deutschland an, zunächst noch in Zusammenarbeit mit dem großen Personaldienstleister Capital GES. Bouaziz überlegt aber, eine eigene Tochter in Berlin zu gründen.

Die Firma profitiert von zwei größeren Trends: dem Outsourcing und dem Remote Working. Beide Phänomene sind nicht neu, aber durch die Corona-Pandemie hat das Arbeiten außerhalb des Büros noch einmal einen Schub erfahren. Gerade im Tech-Sektor sei es inzwischen gängige Praxis, ganze Teams aus freien Mitarbeitern in verschiedenen Ländern aufzubauen, sagt Bouaziz. Dabei fehle es häufig an Verständnis für die regulatorischen Rahmenbedingungen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Firmenadresse im Homeoffice

    „Deel ist ein entscheidender Wegbereiter für die Zukunft einer dezentralisierten Unternehmensstruktur“, meint auch Investorin Jeannette Fürstenberg vom Risikokapitalgeber La Famiglia. Der Trend zu einer Mischung aus freien und festen Mitarbeitern an unterschiedlichen Orten setze sich zunehmend auch bei großen Unternehmen durch.

    Bouaziz selbst lebt den neuen Alltag vor. Den Großteil seiner 40 Mitarbeiter hat er nie getroffen, sie sind auf der ganzen Welt verstreut. Der junge Franzose arbeitet zu Hause in Tel Aviv, seine chinesische Mitgründerin Shuo Wang, 30, in San Francisco. Die Firmenadresse ist Wangs Wohnung. „Es wäre heuchlerisch, wenn wir nicht selbst praktizierten, was wir predigen“, sagt Bouaziz.

    Die Firma ist erst anderthalb Jahre alt, wächst aber schnell: Inzwischen ist sie in mehr als hundert Ländern tätig. Deel hat Partnerschaften mit 200 lokalen Anwaltskanzleien geschlossen. Diese stellen ihre Expertise kostenlos zur Verfügung, dafür liefert die Plattform ihnen neue Kundschaft. Die 400 Kunden Deels kommen vor allem aus dem amerikanischen Tech-Sektor, im Schnitt haben sie laut Bouaziz 250 bis 500 Mitarbeiter.

    Bouaziz und Wang, denen Fürstenberg „außergewöhnliches Gründercharisma“ bescheinigt, haben sich beim Ingenieursstudium am Massachusetts Institute of Technology (MIT) kennengelernt. Anfang 2019 durchliefen sie den begehrten „Y Combinator „ im Silicon Valley. Das bekannteste Gründerzentrum der Welt hat Unternehmen wie Stripe und Airbnb hervorgebracht.

    Als „YC“-Firma hatten die beiden keine Schwierigkeiten, ihre ersten Investoren zu finden. „Je größer die Namen hinter dir sind, desto mehr Aufsehen erregt man im Markt“, sagt Bouaziz.

    Beim Umsatz noch ein Winzling

    In ihrem Fall könnten die Namen kaum größer sein: Neben Fürstenberg zählte auch Rocket-Internet-Chef Oliver Samwer zu den Angel-Investors. Die Series-A-Finanzierungsrunde im Mai 2020 wurde von Silicon-Valley-Legende Marc Andreessen angeführt. Deel sammelte dabei 14 Millionen Dollar ein.

    Damit müssen sie sich nun in dem stark umkämpften Markt für Personaldienstleistungen behaupten. Mit einem Umsatz von weniger als zwei Millionen Dollar ist Deel ein Winzling neben globalen Konzernen wie Manpower. Deshalb haben sich die beiden Gründer auf die vernachlässigte  Nische der Freelancer spezialisiert.

    Zusätzlich bietet Deel in zehn Ländern aber auch den traditionellen Service an, als lokaler Arbeitgeber zu fungieren und im Namen ihrer Kunden feste Anstellungsverträge abzuschließen. Man wolle beide Optionen bieten, sagt Bouaziz. Er glaubt aber, dass die freie Mitarbeit das größere Wachstumspotenzial hat.

    Selbst in der dezentralen Arbeitswelt von Deel geht es nicht ganz ohne menschliche Begegnung. Die geplante Betriebsfeier im April musste wegen des Corona-Lockdowns ausfallen, sie soll aber bald nachgeholt werden. Bouaziz freut sich schon darauf, wenn er endlich alle seine Mitarbeiter kennenlernen kann.

    Mehr: Wie zwei Berliner Gründer im Y Combinator im Silicon Valley landeten.

    Startseite
    Mehr zu: Alex Bouaziz und Shuo Wang - Deel: Diese Gründer bereiten den Weg in die dezentrale Arbeitswelt
    0 Kommentare zu "Alex Bouaziz und Shuo Wang: Deel: Diese Gründer bereiten den Weg in die dezentrale Arbeitswelt"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%