Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Christian Bertermann und Hakan Koç

Die Auto1-Gründer verstehen sich nicht als typische Brancheninsider.

(Foto: Dominik Butzmann für Handelsblatt)

Auto1-Chefs Christian Bertermann und Hakan Koç Die Milliarden-Manager

Auto1 hat sich zu einem der wertvollsten Start-ups Europas entwickelt – und zu einem der wenigen „Einhörner“ Deutschlands. Die Gründer wollen mit frischen 460 Millionen Euro nun international expandieren.

Düsseldorf, Frankfurt Wirkliche „car guys“ mit Benzin in den Adern, wie altgediente Manager in der Autoindustrie gern legendengleich beschrieben werden, sind die beiden Gründer der digitalen Gebrauchtwagenplattform Auto1 nicht. Das Interesse für schöne Autos ist zwar da. „Aber noch mehr als Autofreunde sind wir Digital Freaks“, erzählt Christian Bertermann Anfang November in einem seiner seltenen Interviews.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Auto1-Chefs Christian Bertermann und Hakan Koç - Die Milliarden-Manager

Serviceangebote