Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Axel Bree Abgang eines Ästheten

Die bekannte Taschenmarke Bree verliert ihren Geschäftsführer und Gesellschafter. Jetzt versuchen fremde Investoren, das Familienunternehmen aus den roten Zahlen zu bringen. Das wird nicht leicht – das Unternehmen hat modisch den Anschluss verloren.
„Zu neuen Ufern aufbrechen.“ Quelle: Bree
Axel Bree

„Zu neuen Ufern aufbrechen.“

(Foto: Bree)

Düsseldorf Montagnachmittag, 14 Uhr, in Isernhagen bei Hannover: Die gut 100 Mitarbeiter, die sich im schicken Showroom des Handtaschenherstellers Bree versammelt haben, können es nicht fassen. Axel Bree stellt sich vor die Mannschaft und verkündet seinen Abgang: „Ich scheide zum 9. Januar aus“, erklärt er den Mitarbeitern.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Axel Bree - Abgang eines Ästheten

Serviceangebote