Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bleistift-Imperium Führungswechsel bei Faber-Castell: Neuer Chef kommt von Feinkost-Kühne

Das traditionsreiche Familienunternehmen Faber-Castell bekommt einen neuen Chef. Stefan Leitz übernimmt den Posten von Daniel Rogger.
12.12.2019 - 19:02 Uhr Kommentieren
Der bisherige Chef des Feinkost-Unternehmens Kühne führt ab 2020 die Geschäfte von Faber-Castell. Quelle: Carl Kühne KG
Stefan Leitz

Der bisherige Chef des Feinkost-Unternehmens Kühne führt ab 2020 die Geschäfte von Faber-Castell.

(Foto: Carl Kühne KG)

Düsseldorf Der bisherige Chef des Feinkost- und Essig-Unternehmens Kühne, Stefan Leitz, löst Daniel Rogger als Vorstandschef des Bleistift-Imperiums Faber-Castell ab. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag am Firmensitz im fränkischen Stein bei Nürnberg mit. Rogger hatte bereits vorher den Aufsichtsrat darüber informiert, dass er seinen im nächsten Jahr auslaufenden Vertrag aus familiären Gründen nicht verlängern wolle, hieß es.

Leitz werde seine Tätigkeit bei dem Familienunternehmen am 16. März 2020 starten. Der 55-Jährige kommt vom Feinkost-Unternehmen Carl Kühne in Hamburg. Dort war er Vorsitzender der Geschäftsleitung. Zuvor war Leitz bei Unilever, Procter & Gamble, Gillette/Braun und Wella.

Sein Vorgänger Rogger stand seit Juni 2017 an der Spitze des 1761 gegründeten Traditionsunternehmens mit rund 8000 Mitarbeitern und war der erste familienfremde Geschäftsführer. Das Unternehmen gehört in neunter Generation der gräflichen Familie, jedem der vier Kinder gehören 22,5 Prozent.

Im Unternehmen selbst führt die Witwe von Anton von Faber-Castell, Mary Gräfin von Faber-Castell die Kosmetiksparte und sie ist auch Co-Testamentsvollstreckerin bis 2022. Ihre älteste Tochter ist ebenfalls im Unternehmen aktiv. Es gibt noch zwei Zwillingsschwestern aus dieser Ehe.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Sohn Charles von Faber-Castell entstammt einer früheren Verbindung und ist im Unternehmen für die Premiumprodukte verantwortlich. Aufsichtsratschef Gerhard Berssenbrügge lobt die internationale Erfahrung von Leitz, in Konzernen und Familienunternehmen. Mary Gräfin von Faber-Castell lässt sich damit zitieren, dass Leitz gute Voraussetzungen dafür mitbringe, „die Bedürfnisse, Prozesse und Werte in einem Familienunternehmen wie Faber-Castell zu verstehen“.

    Mehr: Als Unternehmerin hatte es Ottlie von Faber-Castell schwer. Das hat sich für die Frauen der Familie inzwischen geändert.

    • am
    Startseite
    Mehr zu: Bleistift-Imperium - Führungswechsel bei Faber-Castell: Neuer Chef kommt von Feinkost-Kühne
    0 Kommentare zu "Bleistift-Imperium: Führungswechsel bei Faber-Castell: Neuer Chef kommt von Feinkost-Kühne"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%