Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Christian Haub Familienstreit bei Tengelmann entscheidet sich vor Gericht

Zwei Jahre nach dem Tod von Tengelmann-Konzernchef Karl-Erivan Haub sorgt die Beiratsbesetzung für Streit. An diesem Freitag fällt das Urteil.
17.06.2020 - 17:12 Uhr Kommentieren
Der Firmenchef verkaufte jüngst das Stammhaus. Quelle: Tengelmann
Christian Haub

Der Firmenchef verkaufte jüngst das Stammhaus.

(Foto: Tengelmann)

Düsseldorf Es ist für das Landgericht Duisburg ein Termin neben vielen anderen. Am 19. Juni um 14 Uhr geht es um die Zivilsache mit dem Aktenzeichen 22 O 65/19. „Verkündungstermin“ steht da in der Vorschau. Doch die Protagonisten dieses Streits wird man wohl vergeblich suchen.

Christian Haub, 55, derzeit allein geschäftsführender Gesellschafter der Tengelmann-Gruppe, steht auf der einen Seite. Auf der anderen steht Katrin Haub als Vertreterin ihres verschollenen Ehemannes Karl-Erivan, wohl mit ihren Kindern, weil es sich insgesamt um drei Personen handelt.

Beide Parteien schicken jeweils ihre Anwälte, Christian Haub wird von Matthias Blaum und Christian Wentrup von Hengeler Mueller vertreten, Katrin Haub von Ralph Drouven und Daniel Otte von CMS Hasche Sigle. Christian Haubs Seite bedauert, dass es nun zu dieser öffentlichen Konfrontation gekommen ist. „Gerne hätte er auf anderem Weg eine konstruktive Lösung gefunden“, sagt sein Sprecher. Die Gegenseite wollte sich nicht äußern.

Die gerichtliche Auseinandersetzung dreht sich um die Besetzung der Beiratsmitglieder nach dem Tod des langjährigen Firmenchefs Karl-Erivan Haub. Im April 2018 war dieser beim Skilaufen rund um das Matterhorn verschollen. Allen drei Haub-Brüdern, das ist neben Karl-Erivan und Christian noch Georg, gehört ein Drittel des Unternehmens. Business Insider hatte zuerst über diesen Streit berichtet.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Bis heute ist Karl Erivan Haub nicht gefunden und auch noch nicht für tot erklärt worden. Bei der Gesellschafterversammlung im Juni 2018 wurde der komplette Beirat gewählt. Im November ist Beiratschef Thomas Kramer ausgeschieden. Für ihn kam Franz Markus Haniel in das Gremium.

    Im Gesellschaftervertrag gibt es einen Passus, wonach ein Beiratsmitglied mit drei Vierteln der Stimmen gewählt werden muss und die anderen Mitglieder mit einer Stimmenmehrheit von zwei Dritteln. Damals wurde aber offenbar nicht festgelegt, wer mit 75 Prozent gewählt wurde. Die Seite von Karl-Erivan Haub ist offenbar der Auffassung, dass Haniel nicht mit der erforderlichen Mehrheit gewählt worden sei.

    Am Freitag wird wahrscheinlich das Urteil gefällt, die Rechtsfolgen sind allerdings noch unklar. Der dritte Haub-Bruder, Georg, ist inzwischen aus dem Beirat ausgeschieden und steht auf keiner der beiden Seiten, wie es in Unternehmenskreisen heißt. Der aktuelle Rechtsstreit ist vor dem Hintergrund zu sehen, dass es offenbar keine Einigkeit darüber gibt, wie mit dem Erbfall und der damit einhergehenden Erbschaftsteuer verfahren werden soll. Insider gehen von rund 450 Millionen Euro aus.

    Die Unternehmensgruppe Tengelmann erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 7,8 Milliarden Euro und beschäftigte mehr als 90.000 Mitarbeiter. Zu den Beteiligungen gehören die Baumarktkette Obi, der Textilhändler Kik, die Discounter Tedi und Babymarkt sowie ein umfangreiches Immobiliengeschäft. Darüber hinaus gibt es Minderheitsbeteiligungen am Lebensmitteldiscounter Netto und dem Internet-Modehändler Zalando.

    Mehr: Der radikale Bruch gibt Tengelmann die Chance auf den Neustart

    Startseite
    Mehr zu: Christian Haub - Familienstreit bei Tengelmann entscheidet sich vor Gericht
    0 Kommentare zu "Christian Haub: Familienstreit bei Tengelmann entscheidet sich vor Gericht"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%