Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Ella Mills

Ihre veganen Produkte gibt es mittlerweile auch im Supermarkt.

(Foto: Getty Images)

Food-Bloggerin Ella Mills muss ihre Geschäfte in London schließen

Die britische Food-Bloggerin muss Cafés in London schließen – ein Schritt, den auch Starkoch Jamie Oliver kürzlich gehen musste.

Ein Haferflocken-Brei mit Rote Bete, Ahornsirup und Hanfsamen oder Energiebällchen aus Datteln und Kürbiskernen: mit solchen – veganen – Rezepten ist die britische Food-Bloggerin Ella Mills bekannt geworden.

Doch in ihren Londoner Cafés verkauften sich ihre Gerichte nicht so gut wie erwartet: Zwei von dreien musste die 26-jährige Bestsellerautorin nun schließen. Berichten zufolge waren Verluste von über 800.000 Euro aufgelaufen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Food-Bloggerin - Ella Mills muss ihre Geschäfte in London schließen

Serviceangebote