Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Hans Georg Näder Ottobock-Eigentümer verklagt Ex-Geschäftsführer der Tochterfirma Sycor

Der Manager soll laut Klage gezielt Führungskräfte, Mitarbeiter und Kunden abgeworben haben. Der Schaden soll in die Millionenhöhe gehen.
29.01.2020 - 15:20 Uhr Kommentieren
Der Ottobock-Eigentümer verklagt einen Ex-Geschäftsführer der Firma Sycor. Quelle: dpa
Hans Georg Näder

Der Ottobock-Eigentümer verklagt einen Ex-Geschäftsführer der Firma Sycor.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Es ist eine spannende Frage, die Hans Georg Näder aufwirft: Der 58-jährige Mehrheitsgesellschafter des Prothesenherstellers Ottobock verklagt einen Ex-Geschäftsführer des zur Näder-Holding gehörenden IT-Dienstleisters Sycor wegen unlauteren Wettbewerbs. Im Grundsatz geht es um die Frage, wo der normale Wettbewerb bei der Abwerbung von Führungskräften, Mitarbeitern und Kunden endet und der unlautere beginnt.

Der IT-Dienstleister des Prothesenhersteller Ottobock wurde 1998 als eigene Gesellschaft unter dem Namen Sycor ausgegründet. Dieser gehört zur Ottobock Holding, die seit letztem Jahr Näder Holding heißt und der Familie Näder gehört, die wiederum 80 Prozent an dem Prothesenhersteller Ottobock hält. Weitere 20 Prozent gehören dem schwedischen Finanzinvestor EQT.

Der beklagte Sycor-Geschäftsführer soll während seiner Amtszeit gezielt Führungskräfte, Mitarbeiter und Kunden abgeworben haben. Daraufhin sei ein geplantes Gemeinschaftsunternehmen mit der IT-Dienstleistungstochter des Münchner Unternehmens Allgeier geplatzt. Laut Klage belaufe sich dieser Schaden auf mindestens 23,8 Millionen Euro.

Der Ex-Sycor-Geschäftsführer ist seit Sommer 2019 Geschäftsführer des Konkurrenten Arineo. Parallel läuft bereits eine zweite Klage von Sycor selbst gegen ihn und weitere leitende Mitarbeiter von Arineo mit einem Streitwert von 8,7 Millionen Euro.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Bei dieser Klage geht es darum, dass die abgeworbenen Mitarbeiter nicht mehr für Sycor zur Verfügung gestanden haben sollen und daher Aufträge nicht angenommen werden konnten. Inzwischen hat sich auch Arineo zu Wort gemeldet. Das Unternehmen wurde von ehemaligen Führungskräften und Mitarbeitern von Sycor gegründet.

    Geschäftsführer Martin Renker sagte dem Handelsblatt, dass erst als Näder das Unternehmen Sycor mit Allgeier fusionieren wollte, die Mitarbeiter Arineo gegründet hätten, nachdem Näder das Angebot der Mitarbeiter, Sycor zu übernehmen als zu niedrig abgelehnt hätte. Tatsächlich arbeiteten 200 ehemalige Sycor-Mitarbeiter für Arineo.

    Mehr: Die Partystimmung ist verflogen: Im Februar 2019 feierte der Milliardär den 100. Geburtstag seines Unternehmens. Doch nun verdirbt die US-Wettbewerbsbehörde Hans Georg Näder die gute Laune.

    Startseite
    Mehr zu: Hans Georg Näder - Ottobock-Eigentümer verklagt Ex-Geschäftsführer der Tochterfirma Sycor
    0 Kommentare zu "Hans Georg Näder : Ottobock-Eigentümer verklagt Ex-Geschäftsführer der Tochterfirma Sycor"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%