Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Headhunter Kristian Sendele Ich bin ich

Hermann Sendele war einer der ersten und erfolgreichsten Headhunter nach amerikanischem Vorbild in Deutschland. Nach seinem Tod will Sohn Kristian das Geschäft fortführen. Der große Name ist für ihn Fluch und Segen.
14 Jahre an Vaters Seite, nun allein. Quelle: Pressefotos
Kristian Sendele

14 Jahre an Vaters Seite, nun allein.

(Foto: Pressefotos)

MünchenEr ist keiner dieser aalglatten Beratertypen, die bei vielen Menschen sofort zu hochgezogenen Augenbrauen führen. Er ist auch kein verhuschtes Männlein, das die stille Ecke sucht und dort Verschwörungstheorien spinnt und Telefonnummern tauscht.

Kristian Sendele ist ziemlich normal und auf den ersten, zweiten und auch noch den dritten Blick sympathisch. Er ist mittelgroß, schlank, trägt die dunkelblonden Haare kurz, das Gesicht ist glatt rasiert, der Anzug ist blau, gut geschnitten und passt. Er spricht schnell und viel und schweigt selbst dann nicht, wenn es um Geschäft und Gefühle geht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Headhunter Kristian Sendele - Ich bin ich

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%