Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Joop Drechsel Ex-Chef des Geschäftsreise-Riesen BCD läuft über zum Angreifer

Immer mehr junge Unternehmen drängen in den Markt für Geschäftsreisen. Die Berliner Buchungsplattform Comtravo sichert sich nun weitere Millionen.
14.01.2020 - 14:52 Uhr Kommentieren
Der Markt der Geschäftsreisebüros gerät zunehmend durch junge IT-Unternehmen unter Beschuss. Quelle: dpa
Fluggäste

Der Markt der Geschäftsreisebüros gerät zunehmend durch junge IT-Unternehmen unter Beschuss.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Erst Ende September sicherte sich das Geschäftsreise-Start-up Comtravo in einer Finanzierungsrunde 21 Millionen Euro, nun kommen weitere neun Millionen Euro hinzu – und zwar von Microsofts Venture-Fonds M12 und dem Niederländer Joop Drechsel. 

Das Pikante daran: Drechsel, der auch Einzug in den Beirat des Berliner Unternehmens hält, war bis September 2017 CEO der BCD-Gruppe. Der Konzern aus Utrecht gilt nach American Express GBT als zweitgrößter Anbieter im Markt der Geschäftsreisebüros, einer Branche, die zunehmend durch junge IT-Unternehmen unter Beschuss gerät.

Mit seinem neuen Engagement wechselt der 65-Jährige nun ins Lager der Angreifer. „Ich denke“, begründete er seinen Einstieg, „dass Comtravo eine einzigartige Kombination aus erstklassiger Technologie mit einer menschlichen Note ist.“

Sein ehemaliger Arbeitgeber BCD, aber auch andere klassische Geschäftsreiseagenturen wie CWT oder Lufthansa City Center sorgen sich inzwischen um die Zukunft. Ihre Kundschaft wandert schon seit längerem ab zu Newcomern, die Dienstreisen mit leicht zu bedienenden Smartphone-Apps erleichtern – und Geschäftsreisebüros damit überflüssig machen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Als einer der Hauptakteure in dem neuen Markt erwies sich zuletzt Travelperk, ein Start-up aus Barcelona, das 134 Millionen Dollar bei Investoren wie Kinnevik, Target Global oder Felix Capital einsammelte und über ein Smartphone-Programm komplette Dienstreisen anbietet – und dabei in Vorkasse geht.

    Auch Comtravo zählt in der Branche zu hoffnungsvollen Neugründungen. Mit ihrer Software gelingt es der Plattform für Geschäftsreise-Buchungen, Anfragen etwa per E-Mail in strukturierte Daten umzuwandeln. Die drei Gründer Michael Riegel, Jannik Neumann und Marko Schilde nennen das Verfahren, das auf Künstlicher Intelligenz basiert, „Natural Language Processing (NLP)“.

    Zudem nutzt Comtravo, um schlichte E-Mails in Reisebuchungen zu verwandeln, vorab gespeicherte Daten über das übliche Buchungsverhalten und Präferenzen des jeweiligen Dienstreisenden. Das 2015 gegründete Start-up beschäftigt inzwischen 110 Mitarbeiter und zählt nach eigenen Angaben mehr als 900 mittelständische Unternehmen als Kunden, darunter den Lebensmittel-Spediteur Nagel oder den Süßwarenanbieter Hachez.

    „Im Vergleich zu den Prozessen traditioneller Agenturen wird deutlich“, wirbt CEO Michael Riegel für sein Unternehmen, „dass Buchungen bei uns bereits zu 60 Prozent schneller und damit effizienter durchgeführt werden.“

    Ganz ersetzen kann die Software den Mitarbeiter aber offenbar noch nicht. Etwa 30 Prozent der Anfragen erkenne die Software selbst und könne sie autonom bearbeiten, erklärt Riegel. Der Rest verlange immer noch menschliche Hilfestellung.

    Mehr: Geschäftsreiseketten wie BCD Travel oder American Express GBT überlassen die Digitalisierung weitgehend jungen Start-ups. Doch damit verlieren sie Kunden.

    Startseite
    Mehr zu: Joop Drechsel - Ex-Chef des Geschäftsreise-Riesen BCD läuft über zum Angreifer
    0 Kommentare zu "Joop Drechsel: Ex-Chef des Geschäftsreise-Riesen BCD läuft über zum Angreifer"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%