Julian Riedelsheimer 99chairs-Chef geht mit gutem Gefühl in die Insolvenz

Für sein Einrichtungsportal benötigt Gründer Julian Riedelsheimer neues Geld. Weil er nicht schnell genug Investoren findet, wählt er die Insolvenz.
Der 29-Jährige richtet mit seinem Start-up 99chairs Büros ein. Quelle: Deutsche Startups
Julian Riedelsheimer

Der 29-Jährige richtet mit seinem Start-up 99chairs Büros ein.

(Foto: Deutsche Startups)

DüsseldorfEs war ein Schock für die Mitarbeiter. Julian Riedelsheimer hat ihnen auf einer „All-Hands“, wie er die Betriebsversammlung nennt, schlechte Nachrichten verkündet: Der Mitgründer des Berliner Start-ups 99chairs hat Insolvenz in Eigenverwaltung angemeldet. „Wir haben gleich alle Mitarbeiter versammelt, um ihnen alles in Ruhe zu erklären“, erzählt Riedelsheimer von den Abläufen am Dienstag.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%