Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Kabel-Unternehmer Matthias Lapp Neu verkabelt

Der Kabel-Spezialist Lapp vollzieht besonders früh den Wechsel zur nächsten Generation. Sohn Matthias Lapp übernimmt mit nur 34 Jahren. Eine Ausnahme bei Familienunternehmen. Für die Firma ist es nicht der erste frühe Generationswechsel.
Studierte BWL in Amsterdam und München, arbeitete danach für Coca-Cola in Mexiko. Quelle: Lapp
Matthias Lapp

Studierte BWL in Amsterdam und München, arbeitete danach für Coca-Cola in Mexiko.

Wenn das Wetter es zulässt, dann verlässt Matthias Lapp morgens um 6.30 Uhr die Altbau-Stadtwohnung und schwingt sich im beliebten Viertel Stuttgart West auf sein Mountain-Bike. Er radelt aus dem Talkessel hinauf zur Firmenzentrale des Kabelspezialisten im Vaihinger Industriegebiet. In der neuen Zentrale, mit Vitra-Möbeln, offenen Großräumen und Dachterrasse, wartet auch eine Dusche auf den 34-jährigen neuen Lapp-Chef. Lapp ist jetzt über 100 Tage im Amt und gibt sein erstes Interview.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Kabel-Unternehmer Matthias Lapp - Neu verkabelt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%