Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Lukrative Weltverbesserung So wurde Followfood-Gründer Jürg Knoll zum Pionier für nachhaltige Nahrungsmittel

Mit nachhaltigem Fisch erzielt Jürg Knoll ein zweistelliges Wachstum. Doch das reicht ihm nicht – nun will er das Gleiche mit Gemüse schaffen.
Followfood: So wurde Jürg Knoll Pionier für nachhaltige Nahrung
Jürg Knoll

Bei Biopizza ist sein Unternehmen Followfood bereits Marktführer.

DüsseldorfAm Anfang stand eine einfache Importfirma. Gemeinsam mit Studienfreund Harri Butsch kaufte Jürg Knoll den Modefisch Zander in Russland und verkaufte ihn tiefgekühlt in Deutschland. Doch schnell war den beiden klar, dass sie mit ihrer kleinen Firma und nur einem Produkt keine Chance hatten.

Dann hatten sie eine Idee, die nicht nur ihr Unternehmen rettete, sondern den gesamten Markt veränderte: Als Erste boten sie im Jahr 2008 Fisch an, dessen Herkunft nachvollziehbar ist – etwas, was heute bei vielen Anbietern selbstverständlich ist.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Handelsblatt Zukunft Mittelstand Newsletter

Mehr zu: Lukrative Weltverbesserung - So wurde Followfood-Gründer Jürg Knoll zum Pionier für nachhaltige Nahrungsmittel