Manfred Lautenschläger verabschiedet sich langsam aus dem Unternehmen. Doch die nächste Generation der Familie steht schon parat.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • sorry, sollte heißen:
    sodaß selbst das hochgeschätzte HB dieses ignoriert?

  • Vergessen zu berichten haben Sie
    zu der "Schneidung" gegen mich als Wahlbewerberin zum Mitglied des Aufsichtsrates:
    meine Bewerbung/Werdegang wurde nicht den anwesenden Aktionären auf denGroßBildTafeln gezeigt,
    entgegen meinem Antrag; ich sollte den "Faden" verlieren, welches z.T. gelang.
    N.a. berichteten Sie auch nicht zu meiner Monierung, daß zu meiner am 30.05.18 fristgerecht eingereichten ARin-Bewerbung es gar keine Abstimmmöglichkeit per Stimmrechtsabschnitt für die anwesenden Anteilsinhaber gab.
    Darf man derart diskriminierend mit "Bewerbern oder Bewerberinnen" umgehen? Ohne daß selbst das hochgeschätzte HB dieses ignoriert?

    Vgl. https://twitter.com/ElfiBuelowius/status/1006880241237839873

    MhG
    Elfi Bülowius

Mehr zu: Manfred Lautenschläger - MLP-Patriarch verabschiedet sich mit 80 aus dem Aufsichtsrat

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%