Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Mukesh Ambani Asiens reichster Mann bewahrt seinen Bruder mit 80 Millionen Dollar vor der Haft

Mukesh Ambani ist mit einem Vermögen von mehr als 50 Milliarden US-Dollar der reichste Mann Asiens. Mit einem Teil des Geldes hilft er nun seinem Bruder aus der Klemme.
Kommentieren
Für seinen Bruder Anil ist die Haft wegen einer nicht beglichenen Rechnung abgewendet. Quelle: Reuters
Mukesh Ambani

Für seinen Bruder Anil ist die Haft wegen einer nicht beglichenen Rechnung abgewendet.

(Foto: Reuters)

Bangkok Einst waren Mukesh Ambani und sein Bruder Anil erbitterte Feinde. Sie stritten sich um das Firmenimperium ihres Vaters, das indische Konglomerat Reliance. Anschließend kämpften sie mit dem geteilten Erbe in der Geschäftswelt gegeneinander. Mukesh, 61, ist der deutlich erfolgreichere und stieg zuletzt vor allem dank seines erfolgreichen Telekommunikationsanbieters Jio zum reichsten Mann Asiens auf.

Mit einem Vermögen von mehr als 50 Milliarden US-Dollar hilft er jetzt seinem gescheiterten Bruder aus der Patsche: Er begleicht für ihn eine Rechnung in Höhe von 80 Millionen US-Dollar beim schwedischen Mobilfunkausrüster Ericsson. Ein indisches Gericht hatte im Februar gefordert, Anils Mobilfunkunternehmen Reliance Communications müsste nun endlich zahlen, die Richter drohten dem praktisch bankrotten Anil mit Gefängnis.

Die Haft ist nun abgewendet – und der Familienfriede nach einem jahrzehntelangen Streit zumindest offiziell wiederhergestellt. In einem Statement teilte Anil mit: „Ich und meine Familie sind sehr dankbar dafür, dass wir die Vergangenheit hinter uns gelassen haben.“

Handelsblatt Zukunft Mittelstand Newsletter
Startseite

0 Kommentare zu "Mukesh Ambani: Asiens reichster Mann bewahrt seinen Bruder mit 80 Millionen Dollar vor der Haft"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote