Murray & Roberts Deutscher Milliardär stockt Offerte für Baukonzern M&R auf

Tauziehen um den südafrikanischen Baukonzern M&R: Ein deutscher Milliardär will das Unternehmen kaufen – das Management wehrt sich.
Kommentieren
Milliardär Lutz Helmig will Baukonzern Murray & Roberts kaufen Quelle: dpa
Lutz Helmig 2016

Der Milliardär ist vor allem als Gründer der Klinikketten Asklepios und Helios bekannt.

(Foto: dpa)

JohannesburgDer deutsche Milliardär Lutz Helmig hat sein Übernahmeangebot für den südafrikanischen Baukonzern Murray & Roberts (M&R) aufgestockt. Helmigs Investmentgesellschaft Aton bietet nun umgerechnet rund 520 Millionen Euro für M&R, 13 Prozent mehr als bisher.

Aton stockte seine Beteiligung zugleich auf 44 von knapp 40 Prozent auf und zahlt für die Anteilsscheine 17 südafrikanische Rand, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte.

Damit muss der Bieter auch allen anderen Anteilseignern 17 statt der bisher gebotenen 15 Rand je Aktie zahlen. Das Management von M&R wehrt sich gegen die Übernahme, auch der zweitgrößte Aktionär, der Staatsfonds PIC, will nicht auf das Angebot eingehen.

M&R hatte in der vergangenen Woche selbst ein Kaufangebot für den ebenfalls in der Bau- und der Bergbau-Branche aktiven südafrikanischen Rivalen Aveng angekündigt.

Mit dessen Vorstand sei man sich bereits einig. Aton hatte sich gegen den Zukauf ausgesprochen, der ihre Pläne mit M&R deutlich verteuern würde. Helmig ist vor allem als Gründer der Klinikketten Asklepios und Helios bekannt.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Murray & Roberts: Deutscher Milliardär stockt Offerte für Baukonzern M&R auf"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%