Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nils Glagau Dieser Unternehmer sitzt künftig in der Jury von „Höhle der Löwen“

Im September beginnt die neue Staffel der Vox-Show. Dann müssen die Gründer einen Juror überzeugen, der selbst in jungen Jahren eine Firma aufgebaut hat.
Kommentieren
Nils Glagau: Neuer Juror in der Vox-Serie „Höhle der Löwen“  Quelle: Orthomol
Nils Glagau

Der Unternehmer ist gespannt auf Fans und neue Ideen.

(Foto: Orthomol)

Hamburg Ein ganz großer Fan war Nils Glagau bislang noch nicht, was die Vox-Gründershow „Höhle der Löwen“ anging: Nur gelegentlich schaltete er die Fernsehsendung ein. Doch in der sechsten Staffel, deren Ausstrahlung am 3. September startet, ist der Orthomol-Chef als Investor neu dabei – neben bekannten Finanziers wie Carsten Maschmeyer.

Der Rheinländer hat ein Faible für Gründer, sein Unternehmen ist an einigen Start-ups beteiligt. Jetzt will er auch privat investieren und hofft darauf, durch die Sendung unverbrauchte Geschäftsideen zu finden.

„Ich bin ein klassischer Unternehmer. Ich kann Gründern mit meinen Kenntnissen über Marken und mit meinen Netzwerken helfen“, sagte der 43-Jährige. Zudem freue er sich darauf, womöglich einmal Fans zu treffen.

Von der Sendung erhofft er sich auch Aufmerksamkeit für die Vitaminprodukte seines Unternehmens. Bei rund drei Millionen Zuschauern erreichen schließlich bereits die in der „Höhle der Löwen“ vorgestellten Produkte der Start-ups regelmäßig gute Verkaufszahlen – in der aktuellen Staffel etwa ein Bratfett in Pulverform, Periodenunterwäsche oder ein Oolong-Tee mit Whisky-Beimischung.

Glagau hat selbst Erfahrung damit, wie es ist, in jungen Jahren eine Firma zu steuern. Der Unternehmenserbe musste mit Anfang 30 Verantwortung übernehmen, als sein Vater starb.

Mehr: Frank Thelen aus „Die Höhle der Löwen“ war mal fast insolvent und verkaufte erfolgreiche Firmen zu früh. Jetzt erzählt er von seinen Erfolgen und Pleiten.

Handelsblatt Zukunft Mittelstand Newsletter
Startseite

Mehr zu: Nils Glagau - Dieser Unternehmer sitzt künftig in der Jury von „Höhle der Löwen“

0 Kommentare zu "Nils Glagau: Dieser Unternehmer sitzt künftig in der Jury von „Höhle der Löwen“"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote