Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Philipp Kreibohm Der letzte Gründer verlässt den Vorstand von Home24

Philipp Kreibohm zieht sich nach zehn Jahren aus der Führung des Möbelhändlers zurück. Der Jurist hat jetzt Zeit, sich einen großen Wunsch zu erfüllen.
Kommentieren
Der Gründer soll im Aufsichtsrat von Home24 den Platz von Alexander Samwer einnehmen, der sich „aus persönlichen Gründen“ zurückzieht. Quelle: Home24
Philipp Kreibohm

Der Gründer soll im Aufsichtsrat von Home24 den Platz von Alexander Samwer einnehmen, der sich „aus persönlichen Gründen“ zurückzieht.

(Foto: Home24)

DüsseldorfEs ist eine Zäsur für den Onlinehändler Home24: Als Letzter aus dem Kreis der Gründer verlässt Philipp Kreibohm Ende März den Vorstand des Unternehmens. Auf Wunsch der Samwer-Brüder, die über ihre Beteiligungsgesellschaft Rocket Internet noch rund 25 Prozent an dem Unternehmen halten, soll er nach einer verkürzten Cooling-off-Periode im Juni in den Aufsichtsrat wechseln.

Er soll dort den Platz von Alexander Samwer einnehmen, der sich „aus persönlichen Gründen“ zurückzieht. Damit neigt sich auch die Zeit langsam dem Ende zu, in der Rocket Internet den mittlerweile börsennotierten Möbelhändler geprägt hat. Aus seiner Position als Geschäftsführer von Rocket Internet heraus hatte Kreibohm 2009 Home24 gegründet und Schritt für Schritt in die Eigenständigkeit geführt.

Der Sauerländer gehörte 2007 zum Gründungsteam von Rocket Internet. Nach seinem Jurastudium hatte er zuvor eigene Start-ups gegründet, in einer Anwaltskanzlei gearbeitet und war kurz für die Unternehmensberatung Boston Consulting Group tätig. Doch seine wichtigste berufliche Station war der Aufbau von Home24, das für dieses Jahr einen Umsatz von knapp 315 Millionen Euro erwartet.

Dass Kreibohm sich aus dem operativen Geschäft zurückzieht, hat sich schon seit einiger Zeit angedeutet. Nachdem Home24 2016 den Onlinehändler Fashion For Home übernommen hatte, zogen die Fashion-For-Home-Gründer Marc Appelhoff und Christoph Cordes in den Home24-Vorstand ein.

Dort übernahmen sie mehr und mehr die unternehmerische Führung. Im vergangenen Jahr kam dann noch der Technikvorstand Johannes Schaback dazu, dessen Vertrag jetzt vorzeitig verlängert wurde.

Der Jurist Kreibohm hatte sich auf die Bereiche Personal, Recht und Business Development zurückgezogen. In einem Interview sagte der sportliche 42-Jährige einmal, dass es sein größter Wunsch sei, einmal den Kilimandscharo zu besteigen. Dazu hätte er jetzt zumindest die Zeit.

Handelsblatt Zukunft Mittelstand Newsletter
Startseite

Mehr zu: Philipp Kreibohm - Der letzte Gründer verlässt den Vorstand von Home24

0 Kommentare zu "Philipp Kreibohm: Der letzte Gründer verlässt den Vorstand von Home24"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%