Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Stefan Pierer (links im Bild), Susanne Puello und Felix Puello

Der Pexco-Standort Schweinfurt soll ausgebaut werden.

(Foto: Pexco)

Radbauer E-Bike-Firma Pexco bekommt einen neuen Eigentümer

Der Radbauer ist erst zwei Jahre alt. Nun verkaufen die Gründer Susanne und Felix Puello die Firma an einen finanzstarken Teilhaber.
26.11.2019 - 14:39 Uhr Kommentieren

Düsseldorf Mit Mitte 50 hatte Susanne Puello einen kompletten Neustart als Unternehmerin gewagt. Die Urenkelin von Engelbert Wiener, Gründer des Schweinfurter Radbauers Winora, gab nach mehrfachen Übernahmen ihren Chefposten im einstigen Familienbetrieb Winora auf. Im Sommer vor zwei Jahren gründete sie mit ihrem Mann Felix, 54, den Radbauer Pexco.

Bei Pexco entwickelten beide in nur sechs Monaten zwei komplette Radkollektionen samt E-Bikes der Marken Husqvarna und R Raymon. „Das war ein steiniger Weg“, so Susanne Puello, 58. „Und nur machbar, weil wir seit 30 Jahren enge Bande zu Zulieferern aus Asien und dem Fachhandel haben.“

Das Vertrauen brachte schnellen Erfolg für das Start-up Pexco. In nur zwei Jahren knackte es mit rund 70 Mitarbeitern die Umsatzmarke von 80 Millionen Euro. „Der Name Puello hat einen exzellenten Ruf in der Branche“, konstatiert Bernhard Lange vom Präsidium des Zweirad-Industrieverbands (ZIV).

Familie Puello hatte von Anfang an ehrgeizige Pläne: Bis 2022 wollte Pexco 100.000 Räder im Jahr bauen. Doch schnell merkten die Radexperten: Um sich in einem hart umkämpften Markt als relevanter Spieler zu etablieren, fehlte es an finanziellen Mitteln.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Nun schlüpft Pexco-Chefin Puello mit ihrem Mann unter das Dach des österreichischen Familienunternehmens Pierer Industrie AG. Dessen Inhaber Stefan Pierer, der über seine Firmen anfangs 49,9 Prozent an Pexco hielt, kauft Familie Puello zum Jahresanfang sämtliche Anteile ab.

    Dafür erhält die Familie ein Aktienpaket an der börsennotierten Pierer Mobility AG. Diese baut Motorräder der bekannten Marken KTM und Husqvarna. Die Kartellbehörden müssen noch zustimmen. Susanne und Felix Puello bleiben weiterhin Geschäftsführer in Schweinfurt.

    „In den letzten zwei Jahren ist unser Unternehmen deutlich schneller gewachsen als geplant, doch dieses Wachstum ist nur mit einem entsprechenden finanziellen Spielraum möglich“, begründet Susanne Puello den Verkauf des Fahrradbauers. Die Übernahme der Pexco durch die Pierer-Gruppe beschleunige die positive Unternehmensentwicklung ganz wesentlich.

    Nur so könne eine starke internationale Expansion weiter vorangetrieben werden. Gerade bei Qualitätsmanagement und Service sei Pexco in diesem Jahr an Grenzen gestoßen. „Wir müssen zusätzliches Momentum aufnehmen, damit wir uns in einem hart umkämpften Markt behaupten können.“

    Stefan Pierer hofft auf Synergien innerhalb seiner Unternehmensgruppe. Die macht mit fast 8000 Mitarbeitern mehr als zwei Milliarden Euro Umsatz. Der Pexco-Standort Schweinfurt soll ausgebaut werden. „Der Markt für Elektromobilität fängt gerade an, sich in verschiedene Facetten aufzuteilen, die für Hersteller und Fachhandel große Chancen bergen“, sagt Pierer.

    Der Unternehmer vertraut dabei auf die Expertise der Puellos. Felix Puello sei ein exzellenter Produktentwickler und Lieferkettenexperte. Susanne Puello sei eine „handschlagfähige Powerfrau“, so Pierer. „Bei Vertrieb und Produkt kann man ihr nichts vormachen.“

    Mehr: Der Spitzensportler Roger Federer arbeitet bereits an seinem Leben nach dem Tennis: Als Miteigentümer will er mit den On-Gründern die Zukunft des Start-ups prägen.

    Startseite
    Mehr zu: Radbauer - E-Bike-Firma Pexco bekommt einen neuen Eigentümer
    0 Kommentare zu "Radbauer: E-Bike-Firma Pexco bekommt einen neuen Eigentümer"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%