Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Roland Mack Der Chef des Europa-Parks will seine Laufbahn krönen

Roland Mack will den Europa-Park zu einer ganzjährigen Destination machen. Der neue Wasserpark „Rulantica“ ist seine größte Investition aller Zeiten.
Kommentieren
Der Maschinenbauingenieur war Ideengeber und Macher des Europa-Parks. Quelle: dpa
Roland Mack

Der Maschinenbauingenieur war Ideengeber und Macher des Europa-Parks.

(Foto: dpa)

Stuttgart Roland Mack verfolgt seit 20 Jahren mit Beharrlichkeit einen Plan. Das Mitglied der Hall of Fame der Familienunternehmen des Handelsblatts möchte seinen Europa-Park zu einer ganzjährigen Destination für Kurzurlaube machen. In wenigen Wochen wird er am Ziel sein. Die Eröffnung des 45 Hektar großen Wasserparks „Rulantica“ soll die Krönung seiner Laufbahn werden.

Der Europa-Park wird durch die mit 150 Millionen Euro größte Einzelinvestition seiner Geschichte noch unabhängiger vom Wetter. Da tritt Macks 70. Geburtstag am Samstag fast schon in den Hintergrund. „Roland Mack ist weit mehr als der Herr der Achterbahnen. Was er anpackt, gewinnt Kontur“, lobt Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble.

Der Maschinenbauingenieur war Ideengeber und Macher des Europa-Parks. 900 Millionen Euro hat die Familie seit 1975 in den Park nahe dem Dreiländereck Deutschland, Schweiz, Frankreich mit heute 4500 Beschäftigten investiert. 120 Millionen Menschen haben den Park seither besucht.

Seit Mai wird das Unternehmen in Stiftungsform geführt. Operativ sind zusammen mit Macks Bruder Jürgen (61) seine beiden Söhne Michael (40) und Thomas 38 voll im Geschäft. Tochter Ann-Kathrin (30) hat als Architektin schon am Wasserpark mitgeplant.

Mehr: Hunderttausende Besucher strömen in der Hochsaison in den Europa-Park in Rust, für Betreiber Roland Mack ein anstrengender Spaß. Der Unternehmer erzählt, wie er am am liebsten dem Trubel in seinem Freizeitpark entflieht.

Startseite

Mehr zu: Roland Mack - Der Chef des Europa-Parks will seine Laufbahn krönen

0 Kommentare zu "Roland Mack: Der Chef des Europa-Parks will seine Laufbahn krönen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote