Tapetenhersteller Erfurt & Sohn Frisch gestrichen

Die Raufasertapete der Wuppertaler Firma Erfurt & Sohn ist in fast allen Wohnungen zu finden, doch der Absatz stagniert. Die Chefs gehen neue Wege: Mit Spritzguss aus Holzspänen drucken sie Häuser in 3D.
„Unsere Vetternwirtschaft hat sich absolut bewährt.“ Quelle: Frank Beer
Martin (links) und Henrik Erfurt

„Unsere Vetternwirtschaft hat sich absolut bewährt.“

(Foto: Frank Beer)

WuppertalGeht es um Markenbekanntheit, kann es die „Erfurt Classico“ kaum aufnehmen mit „Billy“ oder „Kallax“. Dabei ist der Klassiker unter den Raufasertapeten noch weiter in deutschen Wohnzimmern verbreitet als der populärste Ikea-Bestseller. Die Raufasertapete macht die Hälfte des bundesweit verkauften Wandbelags aus.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%