Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Thilo Frommlet Gefro-Chef regelt seine Nachfolge – mit 48

Seine Gefro-Suppe steht in vielen deutschen Küchen. Das Geschäft läuft gut. Doch Firmenchef Thilo Frommlet kümmert sich schon jetzt um sein Vermächtnis – gut zwei Jahrzehnte vorm Ruhestand.
Nachts kamen ihm die Zweifel – wird ihm die Tochter das übelnehmen? Quelle: Gefro
Thilo Frommlet

Nachts kamen ihm die Zweifel – wird ihm die Tochter das übelnehmen?

(Foto: Gefro)

DüsseldorfDie Notare schauten ungläubig, als Thilo Frommlet vor einigen Monaten mit seinem Anliegen kam. Der Alleininhaber und Geschäftsführer der Gefro KG wollte das Wohl und Wehe der 1924 gegründeten Firma in die Hände einer Familienstiftung legen. Warum regelt ein 48-Jähriger schon jetzt seine Nachfolge? Auch die Geschäfte drängten nicht zum Handeln, die Suppen, Soßen und Würzen aus Memmingen verkaufen sich gut, der Jahresumsatz beläuft sich auf stolze 50 Millionen Euro.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Thilo Frommlet - Gefro-Chef regelt seine Nachfolge – mit 48

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%