Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gründerzentrum Factory in Berlin Das Silicon Valley in Klein

Konzernvorstände gehen ein und aus, Google-Manager Eric Schmidt kam zur Eröffnung: Im Berliner Gründerzentrum Factory treffen etablierte Firmen auf Start-ups. Der Kontakt mit den Kreativen hat jedoch einen stolzen Preis.
800 junge kreative Köpfe arbeiten im Gründerzentrum an den Ideen von morgen. Quelle: PR
Elitärer Kreis

800 junge kreative Köpfe arbeiten im Gründerzentrum an den Ideen von morgen.

(Foto: PR)

Berlin Es gab Zeiten, da hätte sich ein Mensch im Anzug hier nicht reingetraut. Ganz früher wurde in der alten Fabrik mal Bier gebraut. Nach dem Mauerbau lag das Gelände auf dem Todesstreifen. In den wilden Nachwendejahren nisteten sich Rockerbanden ein.

Heute heißt die Fabrik Factory. Konzernvorstände gehen ein und aus. Sie sind auf der Suche nach jungen, vielversprechenden Start-ups. Auch Spitzenpolitiker sind regelmäßig zu Gast. Bundespräsident Joachim Gauck war da, genau wie der französische Wirtschaftsminister und der britische Schatzkanzler.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Der Handelsblatt Expertencall

Mehr zu: Gründerzentrum Factory in Berlin - Das Silicon Valley in Klein