Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Heimbetreiber European Homecare Profite mit dem Elend anderer

Mit dem Betrieb von Flüchtlingsunterkünften erzielt Sascha Korte sagenhafte Renditen. Doch für Kommunen wie die Stadt Essen werden die Geschäfte mit seiner Firma European Homecare zunehmend zum Problem.
Beim Heimbetreiber EHC sprudeln die Gewinne. Quelle: imago/Ralph Lueger
Flüchtling in Essen

Beim Heimbetreiber EHC sprudeln die Gewinne.

(Foto: imago/Ralph Lueger)

Essen Teppichboden, ein Ikea-Regal mit Bilderbüchern, ein Gummi-Dinosaurier: Die Kinderspielecke im Flüchtlingsdorf in Essen-Karnap wirkt trostlos. Immerhin: Es gibt eine. „Vorher lief hier als Kinderbetreuung nur der Fernseher“, sagt Michael Schwamborn, Ratsherr im Essener Stadtparlament. Der Betreiber der Einrichtung, die Essener Firma European Homecare (EHC), spare wo er kann.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Heimbetreiber European Homecare - Profite mit dem Elend anderer