Kettcar-Hersteller insolvent Wie Kettler aus der Bahn kam

Nach Märklin und Mifa muss eine weitere klangvolle deutsche Marke Insolvenz anmelden. Das Familienunternehmen versucht eine Sanierung in Eigenregie. Doch auch die Krise ist hausgemacht.
Traditionsmarke in Not: Die Kettler-Firmenzentrale in Ense-Parsit im Kreis Soest. Quelle: dpa
Kettcar-Hersteller meldet Insolvenz an

Traditionsmarke in Not: Die Kettler-Firmenzentrale in Ense-Parsit im Kreis Soest.

(Foto: dpa)

Düsseldorf, HamburgGenerationen von Kindern sind in Deutschland mit ihm groß geworden – dem kultigen Kettcar. Das vierrädrige Pedalauto mit Lenkrad ist eine Erfindung von Heinz Kettler. Der ideenreiche Sauerländer hatte das Unternehmen seit 1949 zu einem führenden Hersteller von Sportgeräten, Fahrrädern und Gartenmöbeln aufgebaut. Doch die Glanzzeiten der Marke sind vorbei. Am Dienstagabend meldete der Traditionshersteller mit bundesweit rund 1100 Mitarbeitern Insolvenz in Eigenverwaltung an.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%