Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Mittelstand Großbritannien nimmt sich ein Beispiel an der KfW

Um den Mittelstand in Großbritannien zu beleben sollen die Inselbewohner künftig Kredite mit vergünstigten Konditionen zur Realisierung der Selbstständigkeit bekommen.
24.09.2012 - 16:28 Uhr Kommentieren
Die KfW bietet unter anderem Mittelstandskredite mit vergünstigten Konditionen an. Solche Angebote soll es künftig auch in England geben. Quelle: obs

Die KfW bietet unter anderem Mittelstandskredite mit vergünstigten Konditionen an. Solche Angebote soll es künftig auch in England geben.

(Foto: obs)

Britische Mittelständler sollen künftig verbilligte Kredite von einer staatlichen Förderbank nach dem Vorbild der deutschen KfW erhalten. Wirtschaftsminister Vince Cable kündigte am Montag an, dass die Regierung eine Milliarde Pfund (1,25 Milliarden Euro) in das neue Institut stecken wolle. In etwa die gleiche Summe soll aus dem Privatsektor kommen. Damit könnte die Förderbank - für die noch ein Name gesucht wird - rund zehn Milliarden Pfund an Krediten ausreichen, sagte Cable. Die KfW kam in den vergangenen Jahren auf ein Kreditvolumen von jeweils mehr als 70 Milliarden Euro. Sie fördert allerdings nicht nur kleinere Firmen, sondern etwa auch die ökologische Sanierung von Häusern und Wohnungen.

Wie die KfW soll auch die neue britische Förderbank keine eigenen Darlehen ausreichen, sondern über die Geschäftsbanken agieren. Sie soll in die Bresche springen, weil die britischen Banken nach der Finanzkrise weniger Kredite ausgeben und diese verteuert haben. Einigen fehle inzwischen sogar die Fähigkeit, die damit verbundenen Risiken richtig einzuschätzen, sagen Berater der Regierung. Diesem "Marktversagen" gelte es entgegenzutreten.

"Wir brauchen eine neue britische Unternehmerbank mit einer sauberen Bilanz, die die Kredite an Industrie, Exporteure und wachstumsstarke Unternehmen rasch ausweiten kann, die unsere Wirtschaft stärken", sagte Cable, der den Liberaldemokraten, dem kleineren Koalitionspartner, angehört. "Vielen neuen vielversprechenden und wachsenden Unternehmen fehlt schlicht der Zugriff auf Kredite zu vernünftigen Konditionen, die sie für die Expansion brauchen. Wir werden diese Lücke stopfen." Nach Angaben von Cables Beratern könnte die neue Bank innerhalb von 12 bis 18 Monaten an den Start gehen. Mit zehn Milliarden Pfund könnte sie ein Fünftel der Kredite abdecken, die derzeit an den Mittelstand in Großbritannien vergeben sind. Die britische Handelskammer begrüßte die Pläne Cables.

Auch die britische Notenbank hat ein Programm mit dem Namen "Funding for lending" aufgelegt, in dem sie Banken 80 Milliarden Pfund für verbilligte Kredite zur Verfügung gestellt hat. Doch diese seien attraktiver für private Immobilienkäufer als für Unternehmer, heißt es im Umfeld von Cable.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Mittelstand: Großbritannien nimmt sich ein Beispiel an der KfW"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%